XML

Studiengang Informatik der FH Aargau (Wintersemester 2003/2004)

Dienstag 13.00-17.00

Dozent: Erik Wilde


Informationen zur Prüfung zur XML-Vorlesung finden sich hier.


Datum Thema Unterlagen
Semesterbeginn WS 2003 FH Aargau (20.10.2003)
22.10.2003 keine Vorlesung
28.10.2003 Organisatorisches, Überblick & Einführung: Vorstellung der Themen und Aufbau der Vorlesung und Übungen, Herkunft von XML, Unterschied zwischen HTML und XML und XHTML, Anwendungsgebiete von XML, Erarbeitung der Übungsgrundlage 2up 6up
4.11.2003 XML Grundlagen Teil I: XML Syntax, Elemente und Attribute, Well-formed und Valid XML, Modellierungsrichtlinien für XML, Grundlagen der Document Type Definitions, XML Editoren, Erstellen eines einfachen XML Dokuments und der dazugehörigen DTD 2up 6up XML Quick Reference
11.11.2003 XML Grundlagen Teil II: Datenmodellierung mit XML, Entities (Internal und External), Feinheiten der Document Type Definitions, Parameter Entities für besseres DTD-Design, CDATA Sections, XML und Unicode (Character Encodings, Character Normalization), Verfeinerung der DTD 2up 6up
18.11.2003 XML Informationsmodelle: XML als Baum, verschiedene Informationsmodelle (XML Infoset, DOM, XPath 1.0/2.0), XML Namespaces für die kombination von XML Namensräumen, Document Object Model (DOM) API, Simple API for XML (SAX) API 2up 6up DOM Beispiel SAX Beispiel
25.11.2003 XML Path Language (XPath): XPath-Informationsmodell (XPath Node Types), Selektion von XML-Teilen, XPath Achsen, XPath Funktionen, XPath Ausdrücke, XPath Location Paths, Relation von XPath zu Query-Sprachen, Anwendung von XPath in anderen XML-Technologien 2up 6up XPath Quick Reference XPath Buchkapitel
2.12.2003 XML Schema Teil I: Nachteile der DTD, Schemasprachen als Konzept, XML Parser und XML Schema, Simple Types (Type Restriction, Union Types, List Types), Complex Types (Model Groups, Attribut-Definitionen), Element und Attribute Wildcards, Attributgruppen 2up 6up XML Schema Quick Reference
9.12.2003 XML Schema Teil II: Identity Constraints als ID/IDREF-Ersatz (Uniqueness, Keys, Key References), Ableitung von Complex Types (Derivation by Restriction, Derivation by Extension, Type Substitution) 2up 6up
16.12.2003 XML Schemasprachen: [13.15 - 14.15: Test zum Thema "DTD und XML Schema"], Nachteile von XML Schema, Übersicht über alternative Schemasprachen, RELAX NG, Schematron (Tests, Rules, Patterns, Phases), Kombination verschiedener Schemasprachen, Validierung als modulare Aufgabe 2up 6up Software
Weihnachtsferien (22.12.2003-4.1.2004)
6.1.2004 XSL Transformations (XSLT) Teil I: Herkunft von XSLT, XSLT aus der Ferne betrachtet, Built-in Template Rules, Template Rules (XSLT Processing Model, Patterns), Ein- und Ausgaben mit XSLT, Anweisungen in XSLT (Template Rule Body, einige ausgewählte Anweisungen) 2up 6up XSLT Quick Reference Beispiele
13.1.2004 XSL Transformations (XSLT) Teil II: Conflict Resolution, Variablen und Parameter, Sortieren, Erzeugen des Ausgabebaumes, XPath Erweiterungen um XSLT-Funktionen (Zugriff auf weitere XML-Dokumente), Keys und Multivalued Keys, Mengenoperationen in XPath 2up 6up
20.1.2004 XSL Transformations (XSLT) Teil III: Keys, Whitespace Stripping, Tips und Tricks, Modularisierung, Import Precedence, XSLT Extensions 2up 6up
27.1.2004 Cocoon: [13.15 - 14.15: Test zum Thema "XSLT"], URIs, HTTP und Ressourcenformate (HTTP Content Negotiation, XML und Web Publishing, Content Publishing Frameworks), Cocoon als XML-basiertes Framework (Servlets und wie sie funktionieren, Cocoon Site Map, Cocoon Components und das Pipeline-Modell) 2up 6up Tutorial 1 Tutorial 2 Tutorial 3
3.2.2004 XML Pipelines: XML Verarbeitung als Kombination einfacher Verarbeitungsschritte, XML Komponenten und ihre Kommunikation, Paralleln zu Unix Shell Pipes, Transformationspipelines, Validierungspipelines, Parallelen zu Cocoon und Web Services 2up 6up
10.2.2004 Web Services: XML als Präsentationsschicht, Vergleich mit dem OSI Referenzmodell, Abstract Syntax Notation One (ASN.1), XML für RPC-Mechanismen, XML-RPC, Simple Object Access Protocol (SOAP), Web Services, SOAP, WSDL, UDDI, BPEL4WS 2up 6up
17.2.2004 XML und Datenbanken: Sichten auf XML (Transfer vs. Datenmodell, XML Support im DBMS), XML vs. relationales Modell (ER-Modell), SQL/XML (Integration von XML in die Welt von SQL), XQuery (eine eigene Abfragesprache für XML Datenbanken) 2up 6up
24.2.2004 Abschluss und Ausblick: [13.10 - 14.50: Vorlesungsevaluation], Trends und kommende Standards, Schlusswort 2up 6up
Semesterende WS 2003 FH Aargau (28.2.2004)

please send comments to xml-vl@dret.net
last modification on Sunday, 09-Jan-2005 08:06:17 EST
valid CSS!valid XHTML 1.0!