XML - Grundlagen, Prinzipien und Anwendungen

Musterlösung Aufgabe 1 (XML DTD)

Erstellung einer DTD und eines entsprechenden XML-Dokuments


Schritte 1 und 2 (Erstellung einer DTD)

tracklist.dtd ist ein Beispiel einer DTD für eine Musikdatenbank. Bei der Erstellung der DTDs in den Übungen trat vor allem folgende Problem auf:


Schritt 3 (Erstellen zweier XML Dokumente gemäss der DTD)

Basierend auf der in Schritt 1 und 2 generierten DTD wurde das folgende XML-Dokument erstellt, welches mehrere Musikstücke beschreibt.

Dieses XML-Dokument kann mit der XML Validation Form der Brown University erfolgreich validiert werden. Dazu ist anzumerken, dass unterschiedliche XML-Validatoren häufig auch unterschiedlich validieren. So war es zum Beispiel ohne weiteres möglich ein XML-Dokument zu erzeugen, was gemäss der in Emacs integrierten Validierung valide war, von anderen Validatoren jedoch als fehlerhaft zurückgewiesen wurde.

Je nachdem, in welchem Browser man sich diese Seiten anschaut, wird sie recht unterschiedlich dargestellt. Keine dieser Darstellungen entspricht allerdings dem gewünschten Zustand, so dass für eine ansprechende Präsentation sicher noch weitere Arbeit geleistet werden muss. Auf einigen Browsern erhält man eine strukturierte Darstellung des XML Dokumentes, sämtliche Information (Markup inkl. Attribute) ist sichtbar und kann im Browser nach Hierarchiestufen strukturiert komprimiert oder expandiert dargestellt werden.

Wie man an diesem einfachen Beispiel sehen kann, ist es bei XML zum Zweck der Präsentation auf dem Web mit der Definition der DTD und dem Erstellen von Dokumenten also noch nicht getan. Vielmehr muss man sich auch über die Präsentation der Dokumente Gedanken machen und diese dann in einer geeigneten Weise definieren.


please send comments to xml-vl@dret.net
last modification on Tuesday, 18-Apr-2006 02:18:54 PDT
valid CSS!valid XHTML 1.0!