book cover

Buchrezension "Topic Maps"

Erschienen in: XML & Web Services Magazin, 2004(2):11, March 2004

Erik Wilde

Richard Widhalm und Thomas Mück. Topic Maps: Semantische Suche im Internet. Springer-Verlag, Berlin, September 2001, ISBN 3-540-41719-2

Der Untertitel dieses Buches ist "Semantische Suche im Internet" und ist fast schon fahrlässig irreführend, da das Buch weder mit dem einen noch mit dem anderen wirklich zu tun hat. Es handelt sich um die ausführliche und gelungene Beschreibung des Topic Map Standards (allerdings in seiner mittlerweile leicht überholten SGML-Variante ISO 13250) sowie die noch ausführlichere Beschreibung (ca. die Hälfte des Buches) eines Prototyps einer Topic Map Engine. Mit semantischer Suche hat das nichts zu tun, und mit dem Internet auch nur insofern, als dass Topic Maps oftmals Resourcen auf dem Internet beschreiben und Topic Map Engines oftmals Web-basierte Interfaces haben.

Die ersten Kapitel (Topic Maps, XML, HyTime) sind informativ und gelungen, in ihrer Detalliertheit aber nur für den absoluten Spezialisten interessant. Konzeptionelle Betrachtungen und Vergleiche zu bekannteren Bereichen (wie z.B. dem Datenbankdesign) kommen leider zu kurz und machen das Buch für den eher generell interessierten Leser schwer verdaulich.

Die Beschreibung des Topic Map Engine Prototyps der Buchautoren Prototypen ist sehr ausführlich bis hin zu ausgiebig dokumentiertem Pseudocode, doch stellt sich die Frage, wem diese detaillierte Beschreibung Nutzen bringen soll. Im Prinzip ist es natürlich interessant, zu einem komplexen konzeptuellen Thema wie den Topic Maps auch einige praktische Beispiele anzuführen, doch wurde hier etwas über das Ziel hinausgeschossen.

Ärgerlicher sind dann allerdings die fehlenden Aspekte des Buches. So trägt es zwar den Untertitel "Semantische Suche im Internet", handelt das Thema RDF aber auf ganzen zwei Seiten ab. Die Beschreibung des XML-basierten XTM Topic Map Standards nimmt immerhin 30 Seiten ein, ist aber sicher auch unterrepräsentiert. Vollkommen fehlen wichtige aktuelle Themen wie das Topic Map Data Model (TMDM, vormals SAM) oder die Topic Map Query Language (TMQL).

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Topic Maps wird ebenfalls nicht einmal angesprochen: Semantische Informationen haben die Tendenz, schnell unübersichtlich und schwer handhabbar zu werden. Mittel wie die Topic Map Constraint Language (TMCL) und generelle Strategien zum Wissensmanagement sind essentiell, um Topic Maps sinnvoll einsetzen zu können, ohne solche Überlegungen bleibt das Konzept eine nette Gedankenspielerei ohne grosse praktische Relevanz.

Auch wenn man dem Buch sicher zugutehalten muss, dass es bereits 2002 veröffentlicht wurde und deshalb nicht den letzten Stand der Forschung wiedergeben kann, so fehlen doch einige schon damals vorhandenen Grundlagen und vor allem auch der Blick über Tellerrand der unmittelbaren Spezifikation hinaus. Alles in allem also ein Buch für denjenigen, der sich intensiv mit ISO 13250 (also SGML-basierten) Topic Maps auseinandersetzen will und in diesem Bereich Detailkenntnisse für Implementierungsvorhaben braucht. Wer einen Überblick über das Thema sucht, der ist hier eher falsch beraten.


Last modification:
Thursday, 23-Jun-2005 04:01:28 EDT
WCAG 1.0 AA Valid CSS! Valid XHTML 1.0!