XML - Grundlagen, Prinzipien und Anwendungen

Studiengang des D-ITET (Fach-Nummer 227-0588), SS 2006

Dozent: Erik Wilde
Assistenten: Hasan, Pascal Kurtansky

Vorlesung: Dienstag 13-15, ETZ J91 / Übung: Dienstag 15-17, ETZ D96

Datum Thema Unterlagen Übung
Semesterbeginn SS 2006 ETH Zürich (3.4.2006)
4.4.2006 Organisatorisches, Überblick & Einführung: Vorstellung der Themen und Aufbau der Vorlesung und Übungen, Herkunft von XML, Unterschied zwischen HTML und XML und XHTML, Anwendungsgebiete von XML 6up 2up Beispiele keine Übung
11.4.2006 XML Grundlagen I: XML Dokumente, XML Syntax, Elemente und Attribute, Well-formed und Valid XML, Modellierungsrichtlinien für XML, Grundlagen der Document Type Definitions 6up 2up XML QuickRef Übung 1: DTD und XML-Dokument
(Musterlösung)
18.4.2006 XML Grundlagen II: Datenmodellierung mit XML, Entities (Internal und External), Feinheiten der Document Type Definitions, Parameter Entities für besseres DTD-Design, CDATA Sections, XML und Unicode (Character Encodings, Character Normalization) 6up 2up Übung 2: Verfeinern der DTD
(Musterlösung)
25.4.2006 XML Datenmodelle: XML Namespaces für die Kombination von XML Namensräumen, XML als Baum, verschiedene Informationsmodelle (XML Infoset, DOM, XPath 1.0/2.0), Document Object Model (DOM) API, Simple API for XML (SAX) API 6up 2up DOM&Xerces Übung 3 (am 2.5.2006): XML Namespaces
(Musterlösung)
25.4.2006
(15-17)
XML Path Language (XPath): XPath Datenmodell (Zusammenhang mit dem Infoset), Selektion von XML-Teilen, XPath Achsen, XPath Funktionen, XPath Ausdrücke 6up 2up Buchkapitel XPath QuickRef Übung 4 (am 2.5.2006): Selektion mit XPath
(Musterlösung)
2.5.2006 keine Vorlesung (wegen Doppeltermin am 25.4.2006), Übung von 13.00-17.00 im ETZ D96
9.5.2006 XML Schema Teil I: Nachteile der DTD, Schemasprachen als Konzept, XML Parser und XML Schema, Simple Types (Type Restriction, Union Types, List Types), Complex Types (Model Groups, Attribut-Definitionen) 6up 2up XML Schema QuickRef Übung 5: Einfaches XML Schema
(Musterlösung)
16.5.2006 XML Schema Teil II: Identity Constraints als ID/IDREF-Ersatz (Uniqueness, Keys, Key References), Ableitung von Complex Types (Derivation by Restriction, Derivation by Extension) 6up 2up Übung 6 (am 23.5.2006): XML Schema für das MP3 XML
(Musterlösung)
16.5.2006
(15-17)
XML Schema Teil III: Element und Attribute Wildcards, Attributgruppen, Modellierung mit XML Schema, Modellierungsvarianten und ihre Konsequenzen, Versionierung von XML Schemas, Entwurf offener und/oder erweiterbarer Schemas, XML Schema und Namespaces6up 2up
23.5.2006 keine Vorlesung (wegen Doppeltermin am 16.5.2006), Übung von 13.00-17.00 ETZ D96
30.5.2006 XSL Transformations (XSLT) Teil I: Herkunft von XSLT, XSLT aus der Ferne betrachtet, Built-in Template Rules, Template Rules (XSLT Processing Model, Patterns), Ein- und Ausgaben mit XSLT, Anweisungen in XSLT (Template Rule Body, einige ausgewählte Anweisungen) 6up 2up XSLT QuickRef Übung 7: Abbildung XML → HTML
(Musterlösung)
6.6.2006 XSL Transformations (XSLT) Teil II: Conflict Resolution, Variablen und Parameter, Sortieren, Erzeugen des Ausgabebaumes, XPath Erweiterungen um XSLT-Funktionen (Zugriff auf weitere XML-Dokumente), Whitespace Handling 6up 2up Übung 8: Abbildung XML → XML-FO
(Musterlösung)
13.6.2006 XSL Transformations (XSLT) Teil III: Tips und Tricks (Mengenoperationen in XPath), Keys, XSLT und Schemas (Schemas für die Eingabe, Schemas für die Ausgabe), Modularisierung, Import Precedence, XSLT Extensions 6up 2up Übung 9: XSLT Denksportaufgaben
(Musterlösung)
20.6.2006 XML Schemasprachen: Nachteile von XML Schema, Alternative Schemasprachen (RELAX NG, Schematron), Kombination verschiedener Schemasprachen, Validierung als modulare Aufgabe 6up 2up Übung 10: Schematron
(Musterlösung)
27.6.2006 Web Services: XML als Presentation Layer, Hierarchie der Web Service Protokolle (SOAP/WSDL/UDDI), Definition eines Web Service 6up 2up Übung 11: Google Web Service API
(Musterlösung)
4.7.2006 XML und Datenbanken: XML und relationales Modell im Vergleich, XDBMS vs. RDBMS, Abfragesprachen für XDBMS, Speicherung von XML, Abschluss und Ausblick (XML Entwicklungen 2006/2007) 6up 2up Übung 12: ER-Modell → XML Schema
(Musterlösung)
Semesterende SS 2006 ETH Zürich (7.7.2006)

Testate und Prüfungen

Testate werden erteilt, wenn mindestens 9 der 12 Übungen erfolgreich bearbeitet wurden. Erfolgreiche Bearbeitung wird von den Assistenten der Vorlesung kontrolliert und testiert. Für Ausfälle wegen WK rechnen wir 1 Übung für jede über eine Woche hinausgehende Woche WK an (d.h., die erste Woche zählt nicht). Die aktuelle Liste der erfolgreich bearbeiteten und kontrollierten Übungen findet ihr hier.

Prüfungen sind mündlich und dauern 30min.


please send comments to xml-vl@dret.net
last modification on Tuesday, 27-Jun-2006 16:25:51 EDT
valid CSS!valid XHTML 1.0!